In-vitro Testsysteme für Forschung und Industrie

© Fraunhofer ISC

In-vitro-Modell der menschlichen Haut

Präklinische Risiko- und Wirksamkeitstests bzw. die Entwicklung neuer Produkte in der chemischen Industrie sind derzeit auf Tierversuche angewiesen. Als ethisch unproblematische und oft wissenschaftlich aussagekräftigere Alternative entwickelt das TLZ-RT dreidimensionale Gewebemodelle, die menschlichen Geweben morphologisch und in Bezug auf die jeweilige Funktionalität sehr nahe kommen.

Darüber hinaus entwickeln wir neue technische Ansätze, wie Prozessautomatisierung oder nicht-invasive Prüfverfahren. Damit verbessern wir Qualität und Verfügbarkeit der Modelle bzw. sind im Stande genauere Aussagen über den Gewebezustand zu treffen.

Wir unterstützen unsere Partner aus den Bereichen:

  • Pharma
  • Kosmetik
  • Chemie
  • Medizinprodukte
  • Dental

In-vitro-Modelle

  • Blut-Hirn-Schranke
  • Cornea
  • Atemwege
  • Knochen / Knorpel
  • Haut
  • Gastrointestinaltrakt

Test Prozeduren

  • Risikoanalyse
  • Wirksamkeitsprüfung

Forschung

  • Krankheitsmodelle
  • Infektionsmodelle
  • Modelle für die Onkologie
  • Nicht-invasive Prüfverfahren

Kundenspezifische Lösungen

  • Claim Support
  • Unterstützung bei MDR-relevanen Fragen
  • Entwicklung neuer Krankheitsmodelle
  • Interdisziplinäre Lösungsansätze

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Florian Groeber-Becker

Contact Press / Media

Dr. Florian Groeber-Becker

Leitung in vitro Testsysteme

Fraunhofer-Translationszentrum für Regenerative Therapien TLZ-RT
Röntgenring 11
97070 Würzburg

Telefon +49 931 31-86669

Maria Steinke

Contact Press / Media

Dr. Maria Steinke

Stellv. Leitung in vitro Testsysteme

Fraunhofer-Translationszentrum für Regenerative Therapien TLZ-RT
Röntgenring 11
97070 Würzburg

Telefon +49 931 31-80720