Fraunhofer Translationszentrum für Regenerative Therapien TLZ-RT

mehr Info

Biomaterialien, Bioreaktoren und Laborautomation

Die am TLZ-RT entwickelten Inkubator- und Bioreaktorsysteme sind modular aufgebaut und können auf unterschiedlichste Kultivierungsbedingungen eingestellt werden.

mehr Info

Testsysteme und 3D-Gewebemodelle

3D-Gewebezüchtung – hier ein Vollhautmodell – Modellsysteme gesunder und kranker Organe, um Krankheitsmechanismen zu untersuchen und Wirkstoffe zu testen.

mehr Info

Klinische Entwicklung

Die Herstellung von neuartigen Arzneimitteln und Medizinprodukten unterliegen hohen Qualitätsanforderungen. Das TLZ-RT arbeitet unter den aktuellen behördlichen Richtlinien um ein Höchstmaß an Patientensicherheit für diese neuen, innovativen Therapieverfahren zu garantieren. Das TLZ-RT bietet darüber hinaus einen umfassenden Kompetenzpool im Bereich der Herstellung und der klinischen Prüfung dieser innovativen Medizinprodukte und neuartigen Arzneimitteln um diese Produkte auch zeitnah einer therapeutischen Anwendung zuzuführen.

mehr Info

Lehrstuhl Tissue Engineering

Im Fokus der Forschung am assoziierten Lehrstuhl TERM, Universitätsklinikum Würzburg, sind das Tissue Engineering von humanen Gewebemodellen als Alternativen zu Tiermodellen sowie die (prä-)klinische Testung von Regenerativen Therapien, basierend auf autologen Stammzellen, MSC oder Matrix basiert.

mehr Info

Das Praxisseminar vermittelt in drei Kurstagen einen umfassenden Überblick über die biologischen und materialwissenschaftlichen Grundlagen des Tissue Engineering und gewährt Einblicke in praxisnahe Anwendungen, von personalisierten Testsystemen bis zur Entwicklung und Zulassung von zellbasierten Therapien.

mehr Info

Das Fraunhofer-Translationszentrum Regenerative Therapien

Das Fraunhofer-Translationszentrum für Regenerative Therapien TLZ-RT des Fraunhofer ISC entwickelt neue zellbasierte Gewebemodelle und Testsysteme, skalierbare Produktionsprozesse und biologische vaskularisierte Implantate bis hin zum Prototypen. Damit unterstützt das TLZ-RT nicht nur die schnelle und kosteneffiziente Entwicklung von Medikamenten sondern trägt auch zur Umsetzung des 3R Prinzips bei.
weiterlesen

Arbeitsgebiete und Lehre

 

Biomaterialien,
Bioreaktoren und
Laborautomation

  • Biologisierung
  • Theranostik
 

Testsysteme und
3D-Gewebemodelle

  • Standardisierte Testsysteme
  • Krankheitsmodelle
  • hiPS-Technologie
 

Klinische Entwicklung

  • Implantate / GMP
  • Präklinik / GLP
 

Lehrstuhl für Tissue
Engineering und
Regenerative Therapien

  • Trägerstrukturentwicklung
  • Zellkulturtechniken

Aktuelles und Termine

14.11.2018

Praxisseminar: Grundlagen der 3D-Gewebezüchtung

14.11.2018 Das Kursangebot »Tissue Engineering - Grundlagen der 3D-Gewebezüchtung« vermittelt in drei Kurstagen einen umfassenden Überblick über die biologischen und materialwissenschaftlichen Grundlagen des Tissue Engineering und gewährt Einblicke in praxisnahe Anwendungen, von personalisierten Testsystemen bis zur Entwicklung und Zulassung von zellbasierten Therapien.
Read more

16.4.2018

Antrittsvorlesung Dr. Marco Metzger

24.05.2018 In seiner Antrittsvorlesung wird Dr. Marco Metzger über das Thema »Neurale Stammzellen des Darmnervensystems für den zelltherapeutischen Einsatz in der Regenerativen Medizin« referieren.
Read more

15.12.2017

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

Zum 1. Dezember 2017 ging in Würzburg das Forschungsprojekt »Prototypische Materialentwicklung für Stammzellanwendungen in Bioreaktoren« der Fraunhofer-Gesellschaft an den Start. Das von den beiden Fraunhofer-Instituten für Silicatforschung ISC und für Biomedizinische Technik IBMT initiierte und gemeinsam betriebene Projekt ist der Auftakt zum Aufbau einer Stammzellprozesstechnik in Würzburg und soll im weiteren Verlauf zu einem Projektzentrum weiterentwickelt werden. Dieses soll mittelfristig die Lücke zwischen der Entwicklung und Herstellung individualisierter Testsysteme für Wirkstoffe im Labor und dem technischen Einsatz in der Pharmaentwicklung durch die Entwicklung automatisierter Zellproduktionsabläufe in Verbindung mit innovativen Materialien schließen. Damit wird das Testen von Wirkstoffen bei der industriellen Entwicklung neuer Arzneimittel revolutioniert.
Read more